Think Network GmbH Beiträge

4. August 2013 / Agile

Wer kennt sie nicht die Situation. Mit dem Team wurde hart an einem Ziel gearbeitet, die gewünschten Features umgesetzt und alles getan den Zeitplan einzuhalten. Ja geschafft, die Arbeit wird präsentiert und die einhellige Meinung aller direkt Beteiligten ist, wir haben alles richtig gemacht.

Aller Beteiligten? Ja der Product Owner, verantwortlich für die Ziele des Teams hat seine Zustimmung bereits signalisiert, er ist auch zufrieden mit dem Ergebnis. Und dennoch, als das Team die Arbeitsergebnisse im Rahmen einer Review präsentiert ist die Meinung des verantwortlichen Managers vernichtend. „Alles falsch, erfüllt nicht seine Erwartungen!“ Es spielt dabei auch keine Rolle, ob die Meinung in der Review, nach der Review oder irgendwie später kund wird. Fakt ist das „Empowerment“ des PO ist hier zu Ende.

Aber was ist eigentlich passiert? Und ist es wirklich ein Problem des Managers?

7. Dezember 2012 / Open Spirit
2. Dezember 2012 / Agile